Kompetenz & Technik

Wägetechnik für Profis

Wägezellen


Hier finden Sie eine Auswahl unserer Wägezellen. Sollte das von Ihnen gesuchte Modell hier nicht zu finden sein, bitten wir um eine kurze Nachricht.
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nicht alle Wägezellen unserer Partner hier abbilden können.


HBM Z6
Eichfähige Wägezelle mit bis zu 6000 Teilen

HMB_Z6


Beschreibung

Die Z6-Wägezelle ist eine eichfähige Wägezelle mit Nennlasten von 5 kg bis 1 t.
Wägezellen mit einer Genauigkeit von D1, C3, C4 bis hin zu C6 (Z6FD1, Z6FC3, Z6FC3MI, Z6FC4, Z6FC6).
Die für diesen Nennlastbereich sehr robuste Konstruktion (u.a. IP68) sowie die unempfindliche 6-Leiter-Technik der Wägezelle erlauben den Einsatz in zahlreichen Anwendungen. Dazu gehören z.B. Plattformwaagen, Bandwaagen sowie in Wägemodulen zur Behälterverwiegung.
Die Z6-Wägezelle kann optional auch als ATEX-Variante geliefert werden.
Merkmale
Nennlast: 5 kg / 10 kg /20 kg / 50 kg / 100 kg / 200 kg / 500 kg / 1 t
Genauigkeitsklasse: D1, C3, C4, C6
Zulassungen: OIML, NTEP, Ex, GOS
Bemerkungen :EMV-geprüft
Material: nichtrostender Stahl
RTEmagicC_precixA_01.jpg




Datenblatt HBM Z6 zum Download (pdf)




HBM HLC Eichfähige Wägezelle von 220kg bis 10t

HBM_HLC


Beschreibung

Die HLC-Wägezelle ist eine eichfähige Wägezelle mit Nennlasten von 220kg bis 10T. Wir realisieren mit dieser Wägezellentype Genauigkeiten von D1 und C3 (OIML), sowie C6 (OIML R60). Die für diesen Nennlastbereich sehr robuste Konstruktion (u.a. IP68) sowie die unempfindliche 6-Leiter-Technik der Wägezelle erlauben den Einsatz in zahlreichen Anwendungen. Dazu gehören z.B. Plattformwaagen, Bandwaagen sowie in Wägemodulen zur Behälterverwiegung. Die HLC-Wägezelle kann optional auch als ATEX-Variante geliefert werden.
Merkmale
Nennlast: 220 kg / 550 kg / 1.1 t / 1.76 t / 2.2 t / 4.4 t / 10 t
Genauigkeitsklasse: D1, C3, C6
Zulassungen: OIML, NTEP, Ex, GOS
Bemerkungen: EMV-geprüft
Material: nichtrostender Stahl
Optional: ATEX-Variante
Optional: precix-Variante mit C6-Genauigkeit nach OIML R60
RTEmagicC_precixA_01.jpg




Datenblatt HBM HLC zum Download (pdf)





HBM RTC Ringtorsions-Wägezelle von 1t bis 470t

HBM_RTC


Beschreibung

Die Ringtorsions-Wägezelle RTN kann durch den robusten, rotationssymetrischen Aufbau und die extrem niedrige Bauweise in nahezu allen wägetechnischen Anwendungen eingesetzt werden.
Hohes Ausgangssignal und Brückenwiderstand ermöglichen Verwiegungen auch in mobilen Anlagen.
Durch die konsequente Verwendung von nichtrostenden Stählen und hermetisch dichte Kapselung durch Laserschweißung ist ein Betrieb auch unter sehr rauen Umgebungsbedingungen möglich
Die RTN ist in einer außergewöhnlich großen Nennlasten-Bandbreite von 1 bis 470 t lieferbar
Zusammen mit einem Eckenlastvorabgleich ist die RTN optimal geeignet für eine universelle Anwendung in Systemen mit mehr als einer Wägezelle.
Der Ausgangswiderstand mit 4K Ohm verbraucht wenig Strom
Die Wägezelle RTN ist damit für batteriebetriebene, mobile Anwendungen perfekt.
Der ringförmige Dehnungsmessstreifen reagiert auf Belastungen aus allen Richtungen
Die RTN Wägezelle erfasst auch Belastungen, die einer stabförmigen Wägezelle entgehen würden.
Mit 2,85mV / V hat RTN ein sehr hohes Ausgangssignal, damit einen großen Störabstand und eine sehr gute Genauigkeit.

Datenblatt HBM RTC zum Download (pdf)




HBM C16A Eichfähige Wägezelle für hohe Nennlasten

HBM_C16A


Beschreibung

C16A ist eine analoge Wägezelle mit einer Nennlast von 20 bis 100t (200 t in der Version C16AD). Diese selbstzentrierende Wägezelle erlaubt eine eichfähige Genauigkeit von bis zu 5000 Teilen (OIML D1, C3, C4, C5). Die robuste Konstruktion der Wägezelle mit der patentierten Verdrehsicherung ist z.B. für den Einsatz in Fahrzeugwaagen besonders gut geeignet. Natürlich verfügt sie über einen Schutzgrad von IP68. Optional kann die C16A Wägezelle mit einem integrierten Blitzschutz versehen werden.
Merkmale
Diese selbstzentrierenden Wägezellen erlauben eine eichfähige Genauigkeit von bis zu 1000 Teilen (100t: OIML D1, C3; 200t: OIML D1). Die Wägezellen sind robust konstruiert und mit der patentierten Verdrehsicherung ausgestattet. Natürlich verfügen sie über einen Schutzgrad von IP68. Optional können die C16A Wägezellen mit einem integrierten Blitzschutz versehen werden.
Nennlast 20 t / 30 t / 40 t / 60 t / 100 t / 200 t
Genauigkeitsklasse D1, C3
Zulassungen OIML, NTEP, Ex, GOS
Bemerkungen EMV-geprüft
Material nichtrostender Stahl
Schutzart IP68

Datenblatt HBM C16A zum Download (pdf)




HBM PW12C Eichfähige Plattform-Wägezelle

HBM_PW12C


Beschreibung

Die Typen PW10A, PW12C und PW16A unterscheiden sich in ihrer Baugröße. Egal, wie Ihre Anwendungsbedingungen sind: Mit PW10A, PW12C und PW16A finden Sie immer eine passende Lösung.
Die maximale Plattformgröße beträgt 800 x 800 mm. Das geschirmte 6-Leiter-Anschlusskabel hat in der Grundversion 3 Meter Länge, ist aber auch in anderen Längen verfügbar. Zusätzlich zur Standardversion bietet Ihnen HBM weitere Zusatz-Optionen für diese Wägezelle an – zum Beispiel längere Kabel (bis 12 Meter), abgeglichener Ausgang sowie einen eingeengten Mindestteilungswert (vmin) für Mehrbereichsanwendungen. Alle Plattformwägezellen PW12C… sind auch in explosionsgeschützter Ausführung nach ATEX 95 lieferbar (Zone 1, 21; Zone 2,22) oder mit Prüfung und Kennzeichnung gemäß US-Vorgaben lieferbar (Produktionsüberwachung durch FM).
Merkmale
OIML R60 Prüfbericht
Nennlasten: 50 kg, 75 kg, 100 kg, 150 kg, 200 kg, 250 kg, 300 kg, 500 kg, 635 kg, 750 kg,
Kompensierter Eckenlastfehler (OIML R76)
Erfüllt EMV-Richtlinien (EN 45 501)
Sechsleiter-Schaltung
Material: Aluminium
Optional
Eingeengter Mindestteilungswert (vmin) für Mehrbereichsanwendungen
Explosionsgeschützte Ausführungen
Verschiedene Kabellängen
Abgeglichener Ausgang, zur Parallelschaltung geeignet

Datenblatt HBM PW12C zum Download (pdf)




HBM C2A/M Wägemodul für C2A-Wägezellen von 1t - 10t

HBM_C2AM_Waegemodul


Beschreibung

Die C2A-Wägemodule bieten sowohl für Anwendungen in der Prozesstechnik als auch für die hochgenaue gravimetrische Füllstandstechnik die notwendigen Funktionen. Dazu gehören eine integrierte Abhebesicherung sowie integrierte horizontale Anschläge. Ein Lenker zur Fesselung des Wägesystems ist optional erhältlich.
Die Module werden komplett aus rostfreien Materialien gefertigt. Die Krafteinleitung erfolgt über Pendellager, die für allerhöchste Genauigkeit (Eichfähigkeit bis OIML Klasse C4) bei kleinsten Lasten ausgelegt sind. Damit eignen sich die Module speziell für hochpräzise Anwendungen in der Prozess- und Füllstandstechnik. Die zulässigen mechanischen Daten sind von unabhängiger TÜV-Stelle gemäß DIN 18800 zertifiziert. Die C2A-Module sind standardmäßig für den eichfähigen Einsatz aufgebaut und entsprechen den Vorgaben der WELMEC 2.4 (European Cooperation in legal Metrology). Ein wesentlicher Vorteil des C2A-Wägemoduls ist sein einfacher und schneller Einbau, der den Konstruktionsprozess entscheidend verkürzt und damit letztendlich Kosten spart. Da die C2A-Module häufig auch unter rauen Umgebungsbedingungen eingesetzt werden, sind sämtliche Module bei der Lieferung mit einem Wägezellen-Dummy ausgerüstet. Der hochpräzise Aufnehmer selbst wird erst bei der Inbetriebnahme installiert.
Nennlast 1 t / 2 t / 5 t / 10 t

Datenblatt HBM C2A/M zum Download (pdf)




HBM VKK1-4 / VKK1R-4 Klemmenkästen

HBM_VKK14


Beschreibung

Der Klemmenkasten VKK1-4 erlaubt die Parallelschaltung von maximal vier Wägezellen in 6-Leiterschaltung. Das HBM-Schirmungskonzept gewährleistet EMV-Sicherheit gemäß EN 45 501.
Merkmale
Der Eckenlastabgleich erfolgt über ein integriertes Widerstandsnetzwerk im Ausgang der Wägezelle.
Der Klemmenkasten VKK1-4 verfügt über Schutzart IP65. Die Klemmenkästen bieten zudem die Möglichkeit, den Schirmanschluss in herkömmlicher Weise mittels Schirmlitzen durchzuführen. Mit dieser Methode ist die EMV-Sicherheit gemäß EN 45 501 allerdings eingeschränkt.

Datenblatt HBM VKK1-4 / VKK1R-4 zum Download (pdf)