Kompetenz & Technik

Wägetechnik für Profis


Dynamische Kontrollwägungen - ein Muss in der Industrie



Bei Kontrollwägungen wird das Sollgewicht oder Sollvolumen mit dem Istgewicht oder Istvolumen verglichen.
Dies kann sowohl mit statischen als auch mit dynamischen Wägesystemen erfolgen.
Meist werden aber selbsttätige dynamische Wägesysteme verwendet, die direkt in die Anlage oder in den Förderweg eingebunden werden und automatisch den Prozess / das Produkt überwachen.
Dabei übernimmt das Kontrollwägesystem verschiedene Aufgaben

- Tendenzsteuerung vorgeschalteter Abfüll- und Dosieranlagen
- vollständige statistische Erfassung der Gewichtsdaten (100% Kontrolle)
- Aussortierung von Produkten mit Fehlmengen durch Bandstop oder Sortieranlagen


Durch den Einsatz entsprechender Kontrollsysteme werden folgende Ziele erreicht

- Vermeidung von Über und Unterfüllungen
Kostenintensive Überfüllungen werden vermieden. Der Wareneinsatz wird verbessert, der Produktprozess optimiert.
- Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und Vermeidung von Bussgeldern etc.
Das Herstellen und Inverkehrbringen von Produkten mit gleicher Nennfüllmenge unterliegt der Fertigpackungsverordnung (FPVO) und somit besonderen gesetzlichen Vorschriften. Neben bestimmten Werten für die Abweichungen und Toleranzen der hergestellten Produkte ist eine Dokumentation der Messwerte vorgeschrieben.
Mit Hilfe der Tendenzsteuerung und der statistischen Gewichtserfassung ist jederzeit sichergestellt, dass nur gesetzlich konforme Produkte hergestellt werden.
- erfolgreiche interne Prozess- und Qualitätskontrolle und Optimierung
Die selbsttätige dynamische Kontrollwägung ermöglicht die genaue Kalkulation des Wareinensatzes, den ständigen Überblick über den Produktionsstatus und hilft, interne Prozesse zu optimieren und zu beschleunigen.


Zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften im Bereich der Fertigpackungen kann neben der vollautomatisierten dynamischen Kontrolle auch eine Stichprobenkontrolle erfolgen. Zur Anwendung Stichprobenkontrolle gelangen sie hier.


Die Auswahl entsprechender Wägemodule und Auswertgeräte erfolgt jeweils auf den individuellen Anwendungsfall bezogen.

Im Folgenden stellen wir Ihnen einige Auswertegeräte und Modelle vor, die mit entsprechenden Wägemodulen und Zubehör die Aufgabe einer dynamischen Kontrollwaage erfüllen.




Sartorius Dynamische Kontrollwaage WM


Sartorius_KontrollWM


Beschreibung
Kontrollwaagen-Wägemodule für die statistische Prozesskontrolle (Gewichtskontrolle) in der Linie (Wägen in Bewegung). mit Klassiermöglichkeit. Dynamische Kontrollwaagen-Wägemodule der Baureihe WM lassen den planerischen Freiraum einer kundenspezifischen Adaption der Zu- und Abführung des Wägegutes. Die Datenauswertung (Messwert oder Steuersignale) kann mit PC oder SPS erfolgen.
Merkmale
7-Segmentanzeige mit Hinterleuchtung
Bidirektionale RS232-Schnittstelle ASCII Daten zur Ausgabe des ermittelten Gewichtes Steuereingang für "Band Start/Stop"
Signalausgang "Band läuft"
Steuerschrank mit zentralem Ein/Aus-Schalter und PG-Kabeleingängen
Frequenzumrichter zur flexiblen Einstellung der Bandgeschwindigkeit
25 Produktspeicher (optional 99)
Lichtschranke zur Produkterkennung und automatischen Gewichtswertausgabe
Optionen: Postenzähler; Serienfehlererkennung; Ausführungen in Teil-Edelstahl







Prospekt Sartorius Kontrollwaage WM zum Download (pdf)





Wägeindikatoren Sartorius Combics 3 mit Softwarepaket QS-Terminal und Ethernet-Netzwerk-Schnittstelle


Sartorius_Combics3AWG


Beschreibung
Combics 3 Indikator mit Softwarepaket QS-Terminal und Ethernet Netzwerk-Schnittstelle
Der Wägeindikator Combics 3 hat sich in der Industrie in vielen Anwendungen und unter widrigsten Einsatzbedingungen bestens bewährt. Die Kombination mit dem Softwarepaket FPK|QS-Terminal und der ebenfalls in der Industrie bestens bewährten FPK|QS-Managementsoftware Sartorius ProControl ergibt für Sie ein sehr profitables Werkzeug der täglichen Prozess- und Qualitätssicherung
Combics 3 Indikator
Die komfortable Lösung durch grafisches Display, Menügeführte Bedienerführung und Produktspeicher
Flexibel Einsetzbar durch 9 Anwendungsprogramme
Benutzerfreundlich durch Klartextanzeigen, Bargraph, Kontroll-Leuchtfelder
Einfach zu integrieren durch standardisierte Datenschnittstellen, z.B. RS232, Profibus-DP, Ethernet TCP/IP
Für den Einsatz in eichfähigen Anwendungen bis zu 10.000e, optionaler integrierter Alibispeicher
Einsatzfähig für den Bereich ATEX Zone 2, 22 | Plattformen für den Bereich ATEX Zone 1/21 verfügbar
Vielfältige Waagenanbindung von analogen DMS Plattformen und Wägezellen sowie digitalen Sartorius Plattformen
Robustes Edelstahlgehäuse mit Schutzart bis IP69K
Diverses Zubehör, z.B. Schnittstellen, Stativ, Drucker bestellbar

Prospekt Combics 3 zum Download (pdf)

Sartorius ProControl QS-Terminal zum Download (pdf)





Systec IT9000E Check Kontroll-Wägeterminal zur Stückgutkontrolle mittels Förderband-oder Rollengangwaagen, auch für IT8000E und IT6000E

Systec_IT9000E_RECHTS 2


Systec IT9000E CHECK ist ein Kontroll-Wägeterminal für die automatische Stückgutkontrolle.
Anschließbar sind Wägezellen bzw. Waagen unterschiedlichster Bauart und Wägebereiche, auch im Ex-Bereich, z.B.:
Förderbandwaagen
Rollgangwaagen
Einbauwaagen
Im Speicher von IT9000E CHECK können die Sollwerte und Toleranzzonen von bis zu 99 verschiedenen Produkten abgelegt werden.
Der Start der Kontrollwägung erfolgt mittels einer an der Waage installierten Lichtschranke oder bei Überschreitung eines voreingestellten Gewichts-Grenzwerts.
Die Stückgutkontrolle arbeitet wahlweise im Durchlauf oder mit Band- bzw. Rollgang-Stop und Waagen-Beruhigung.
Die aktuelle Abweichung vom Sollgewicht und wahlweise Standard-Abweichung oder Mittelwert werden am Farb-Bildschirm angezeigt.
Über- und Untergewichte können über Signalausgänge ausgeschleust werden.
Die Kontroll-Ergebnisse werden in einer Statistik-Datei abgelegt und können angezeigt, ausgedruckt oder zu einer angeschlossenen EDV übertragen werden.
Die Statistik-Datei enthält für jedes Produkt u.a. die Standard-Abweichung, Mittelwert, Anzahl der Wägungen und die Gewichtssumme.
Die hohe Gewichtswert-Auflösung und die schnelle Messwert-Verarbeitung von IT9000E CHECK erlauben eine schnelle und präzise Einteilung des Wägeguts in eine der fünf Toleranzzonen.
Die einfache Bedienung über Bildschirm-Menüs sichert schnelle fehlerfreie Bedienung.
Zwei verschiedene Bauarten stehen zur Verfügung:
Kompaktes Edelstahlgehäuse (IP65) für Tisch-/Stativ-Aufstellung oder Wandmontage
Schaltschranktür-Einbauversion.
auch erhältlich als IT8000E Check und IT6000E Check

1328828163













Prospekt Systec IT9000E zum Download (pdf)

Prospekt Systec IT9000E Check zum Download (pdf)